Allgemeiner Stadtrundgang

Nürnbergs Geschichte begannt im 11. Jahrhundert, als oben auf dem Sandsteinfelsen über der Pegnitz die Burg gebaut war. Kenntnis davon haben wir durch eine Urkunde vom 16.7.1050, durch die eine Leibeigene namens Sigena freigesprochen wurde. Dort wurde der Name unserer Stadt zum ersten Mal erwähnt „Norenberc“.

Durch den Handel mit Gewürzen, Tuchen und exquisiten Metallprodukten entwickelte sich im hohen Mittelalter eine Stadt, in der um die 40 000 Menschen lebten. Künstler wie Albrecht Dürer und Veit Stoß lebten und arbeiteten hier. 1806 wird Nürberg bayerisch und erfährt im Verlauf des 19. Jahrhundert während der Industralisierung einen enormen wirtschaftlichen Aufstieg . Unternehmen wie MAN oder die Siemens-Schuckert- Werke entstehen.
Im Dritten Reich fanden acht Parteitagen des NSDAP in Nürnberg statt. Ende des 2. Weltkrieges wurde Nürnberg zu 90 % zerstört und auf sehr behutsame Art und Weise wieder aufgebaut.
Ein Führung durch die Stadt und entlang der Pegnitz läd dazu sein, sich selbst ein Bild von der Besonderheit dieser Stadt zu machen.